Air Classic Hitzebehandlungscontainer

Air Classic Hitzebehandlungscontainer

Die hochwertigen und doch kostengünstigen Hitzebehandlungskammern.

Die kompakten neu-überholten oder auch neuen Isoliercontainer eignen sich hervorragend für den Ausbau zu Hitzebehandlungskammern. Die Wände sind innen aus Edelstahl oder Aluminium und verfügen genauso wie der stabile Boden über sehr gute Dämmeigenschaften. Im Werk werden diese mit hochwertigen Komponenten wie Ventilatoren, Heizregistern sowie Klimamessung ausgestattet.
Die Steuerung, die Programme und unsere Erfahrung als Trocknungsanlagenhersteller machen aus dem einfachen Container eine hervorragende und doch kostengünstige Hitzebehandlungskammer, die wir genau auf die Bedürfnisse unserer Kunden abstimmen.

  • Kostengünstig und sparsam
  • Einfache Aufstellung
  • Sehr gute Wärmedämmung
  • Einfache Bedienung
  • Kundenorientierte Lösungen
  • Front- und Gleisbeschickung
Frontbeschickung ohne Gleis

Frontbeschickung

  • Kein Gleis notwendig
  • Platzsparend

Air Classic Hitzebehandlungscontainer

Technische Daten Typ HC6 HC12
Stapelraum-Länge m 5,55 11,60
Stapelraum-Breite m 1,25 1,25
Stapelraum-Höhe m 2,00 2,20
Stapelraum-Bruttoinhalt 13,90 31,90
Gesamtlänge inkl. Gleis m 13,00 25,00
Elektr. Anschlusswert mit E-Hzg. kW 19,60 38,20
Elektr. Durchschnittsverbr. mit E-Hzg. kW 17,00 34,00
Elektr. Anschluswert mit WW-Hzg. kW 3,60 6,20
Elektr. Durchschnittsverbr. mit WW-Hzg. kW 2,50 4,50
Heizkessel Anschlusswert kW 25,00 50,00
Heizkessel Durchschnittsverbr. kW 20,00 40,00

Der Trocknungsprozess

Nach dem Einfahren der Charge per Gleiswagen wird der Trocknungsprozess gestartet. Seitlich angebrachte Ventilatoren drücken die Luft durch die Warmwasser- oder Elektroheizregister und verteilen diese gleichmäßig über die gesamte Kammerlänge. Die Charge wird anschließend solange beheizt bis die Vorschriften der Hitzebehandlung ISPM Nr. 15 erreicht sind. Selbstverständlich wird der komplette Prozess automatisch protokolliert.

Die Standardmaße sind für:

  • 6 m-Container 6,1 m x 2,4 m x 2,6 m (LxBxH)
  • 12 m-Container 12,2 m x 2,4 m x 2,9 m (LxBxH)
  • Sondermaße jederzeit möglich

Die Steuerung

Eberl Touch-Panel
Visualisierungsdarstellung auf einem PC

Einfach, intuitiv, schnell

Lediglich Holzart, Holzdicke und Endfeuchte müssen eingegeben werden. Danach genügt das Drücken des Start-Buttons und der Trockner erledigt alles Weitere von alleine.
Um die tägliche Arbeit mit unserer Anlage zu erleichtern, können wir eine Visualisierung anbieten. Damit kann die Anlage bequem vom PC im Büro überwacht und gesteuert werden. Eine sehr übersichtliche Benutzeroberfläche ermöglicht alle entsprechenden Daten und Einstellungen komfortabel einzugeben sowie Protokolle und Diagramme des Trocknungsprozesses zu speichern oder auszudrucken. Auch die Fernsteuerung der Kammer über Smartphone ist möglich.

Sonderausstattungen

Hitzebehandlung ISPM Nr. 15

Dieser IPPC-Standard ist Vorschrift für den Export von Verpackungsholz... mehr

 

EBERL-Funkmessung

Die kabellose Holzfeuchtemessung spart das zeitraubende Verlegen... mehr


Bedienraum
Das ist ein vollständig isolierter Raum mit verschließbarer Tür und... mehr