Vakuumtemperanlage

Vakuumtemperanlage

Vakuumtemperanlagen

zum Tempern von Silikonkautschukartikeln und Verbunden aus Thermoplasten und Silikon

 

Vorteile:

  • Geringerer Energiebedarf: Der aufzuheizende Luft-Volumenstrom ist deutlich kleiner als beim konventionellen Verfahren --> Reduktion des Energiebedarfs um mehr als 20%
  • Geringere Emissionen: Die zirkulierende Luft in der Anlage kann so stark mit flüchtigen Silikonbestandteilen befrachtet werden, dass diese Bestandteile ausgewaschen werden können --> Reduzierung der auftretenden Emissionen um 70-80% ist möglich
  • Hohe inhärente Sicherheit: Die Anlage wird in der Regel bei einem Druck von 120mbar betrieben --> bei einem Druck von unter 150mbar bildet sich kein zündfähiges Gemisch aus flüchtigen Silikonbestandteilen und Luft

Technische Daten Vakuumtemperanlage

Technische Daten Typ VTA 10/11 VTA 16/15 VTA 20/30 VTA 23/30 VTA 25/40
Stapelraum-Länge m 0,8 1,39 2,3 2,3 3,3
Stapelraum-Breite m 0,6 1,05 1,1 1,15 1,2
Stapelraum-Höhe m 0,65 1,07 1,5 1,8 1,85
Stapelraum-Brutto 0,31 1,56 3,8 4,76 7,33
Länge der Anlage m 2,5 3,5 5,5 5,8 7,1
Breite der Anlage m 2,35 2,5 3,0 3,0 3,15
Höhe der Anlage m 2,85 2,9 2,9 2,9 3,15
Elektr. Anschlusswert kW 20,0 35,5 47,5 49,5 93,0
Durchschnittl. Stromverbr. kW 5,4 9,9 9,9 13,5 19,8
Auch Sondermaße jederzeit möglich            

Sonderausstattungen

Trommel

Kleinteile sollten als Schüttgut in einer rotierenden Trommel getempert werden. Das hat den Vorteil, dass die Be- und Entladung sehr schnell vonstatten geht. Die Trommel kann nach Kundenwunsch auch in mehrere Segmente aufgeteilt werden um verschiedene Produkte in einem Arbeitsgang zu tempern.

Hordenwagen

Tempergut mit größeren Dimensionen sollte in einem Hordenwagen getempert werden. Die Hordenwagen sind in vielen verschiedenen Größen lieferbar auch speziell auf Kundenwunsch und sind flexibel einsetzbar.

Elektrischer Hubtisch

Anstatt eines Gleises kann das Tempergut auch mit Hilfe eines elektrischen Hubtisches in die Kammer gebracht werden. Der elektrische Hubtisch wird mit Auffahrrampe und seitlichen Führungsschienen zum sicheren Be- und Entladen geliefert.

Kühlaggregat

Mit dem elektronischen Kühlaggregat kann das Kühlwasser für den Prozess selbst von der Anlage erzeugt werden. Damit kann die Anlage flexibel, ohne Rücksicht auf den kundeneigenen Kühlwasseranschluss, aufgestellt werden.